Was Sie beim Kauf von Handtaschen beachten sollten

Quelle

Eleganter Klassiker oder schicker Trend

Eine Handtasche, die länger als einen Sommer oder einen Winter lang zum Einsatz kommt, sollte klassisch und zeitlos sein. Ein solches Modell ist immer passend und eine sichere Wahl. Gedeckte oder neutrale Farben und eine schlichte Form sind dann eindeutige Qualitätsmerkmale für eine Handtasche, die nie aus der Mode kommt und die zu jedem Anlass und zu jeder Garderobe zu tragen ist. Ein elegantes Modell wird jede Kleidung stilvoll ergänzen und perfekt abrunden, ohne die Persönlichkeit der Trägerin dabei in den Hintergrund zu drängen. Ganz anders sieht es dagegen aus, wenn eine schicke und trendige Tasche gewünscht ist. Soll sie lediglich die ständige Begleitung für einen Sommer oder einen Winter sein, darf man sich getrost für die angesagten Modefarben der Saison entscheiden. Sie sind im nächsten Jahr meist bereits wieder überholt und werden durch neue Nuancen abgelöst, doch solange sie im Trend sind und den aktuellen Modefarben entsprechen, weisen sie die Trägerin als Trendsetterin aus, die mit der Zeit geht und modisch immer auf dem neuesten Stand der Dinge ist.

Tipps für die richtige Wahl

Soll die neue Damentasche eine langfristige Begleitung sein, verzichtet man besser auf bunte und sehr modische Modelle. Auch eine ausgefallene oder gar verspielte Ausführung ist dann nicht die passende Wahl. Witzige, freche oder sportliche Details sollten ebenso nicht zur ständigen Begleitung gehören. Sie wirken besonders im Berufsleben schnell deplatziert und stehen kaum für das Stilgefühl der Trägerin. Besser beraten ist man mit einem schlichten und zeitlosen Modell in gedeckten Farben, das zu jeder Garderobe passt. Achtet man auf hochwertige Materialien und eine sorgfältige Verarbeitung, hat man über viele Jahre hinweg Freude an der neuen Handtasche, die bei jedem Anlass zum Einsatz kommen kann. Ein besonderes Augenmerk gilt dann der sauberen Ausführung von Nähten und Kanten. Auch muss das Innenfutter sorgsam verarbeitet sein. Damit sollte dem langjährigen Einsatz nichts mehr im Weg stehen.

Statement-Teil oder Alltagsbegleiter

Für viele Frauen ist eine Damenhandtasche weitaus mehr als nur ein ständiger Begleiter. Insbesondere Designer-Modelle werden sehr gerne als Statement eingesetzt, sie werten auch ein schlichtes Outfit sofort auf. Darüber hinaus sind sie sehr hochwertig gefertigt, sie sind langlebig und als echter Klassiker häufig sogar eine Anschaffung für das ganze Leben. Eine Designer-Tasche nimmt nicht selten den Stellenwert eines Statussymbols ein, das entsprechend teuer ist. Trotzdem lohnt sich die Anschaffung, denn wenn man die Markentasche über viele Jahre hinweg regelmäßig nutzt, relativiert sich am Ende auch der Preis. Wer also an einer Designer-Handtasche interessiert ist, darf unbesorgt zu einem teuren Designer-Modell greifen.

Legt man auf den Namen der großen Designer und Top-Marken keinen Wert, entscheidet man sich vielleicht für ein No-Name-Modell. Auch in dieser Kategorie gibt es Modelle in sehr hochwertiger Ausführung, die jede Garderobe ideal ergänzen. Ob man sich also für eine Designer-Handtasche entscheiden will oder nicht, ist letztlich eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Gutes darf auch teuer sein

Der Preis einer Damenhandtasche wird maßgeblich von der Marke und dem verwendeten Material bestimmt. Weniger bedeutsam ist die Größe der Tasche. Eine Designer-Handtasche ist deutlich teurer als ein No-Name-Modell. Echtleder ist weitaus kostspieliger in der Anschaffung als eine Ausführung in Kunstleder oder gar als eine Tasche aus Nylon oder Stoff. Echtes Leder ist sehr robust und langlebig, bei fachgerechter Pflege hält es viele Jahre lang und bleibt immer schön und ansehnlich. Im Idealfall setzt es die beliebte Patina an, die jedes Echtleder-Accessoire nach vielen Jahren einmalig macht. Im Büro ist eine hochwertige Ausführung aus Leder Pflicht. Für den Einsatz in der Freizeit kann eine Tasche aus Kunstleder oder ein interessanter Materialmix angesagt sein. Am Abend wirkt eine bestickte Clutch sehr elegant. Soll ein Modell eher günstig sein, kann wiederum ein Mix aus mehreren Materialien eine reizvolle Alternative sein. Grundsätzlich gilt die Maßgabe, dass hochwertige Modelle der großen Designer teurer in der Anschaffung sein werden, dafür sollen sie viele Jahre halten. Die Anschaffungskosten werden sich damit etwas relativieren.

Quelle