LEATHER BUCKET BAG “ANGELINA” VON ABURY

Quelle

Handgefertigt aus feinstem pflanzlich gegerbten Kuhleder, überzeugt die Leather Bucket Bag aus der neuen Kollektion “A Non Existent Tribe” mit ihrem anspruchsvollen Design und verspieltem Charme.

Die Tasche ist eines von sechs expressiven Modellen aus Leder, Bast und Alpaka-Wolle, die von der ABURY Design Experience Gewinnerin Pam Samasuwo-Nyawiri in Ecuador für das Label kreiert wurden. ABURY hat mit der Design Experience den ersten weltweite Contest ausgeschrieben, der es jungen Designern ermöglicht, mit einem Stipendium für 2-3 Monate in eine Handwerks-Community zu gehen und dort eine Kollektion zu kreieren.

Die Taschen des „A Non Existent Tribes“ tragen jeweils den Namen einer der KunsthandwerkerInnen, mit denen Pam, die aus Zimbabwe stammt, über zwei Monate hart gearbeitet hat. 24 Stunden leidenschaftliche Arbeit pro Tasche machen jede einzelne zum Unikat mit einer eigenen Geschichte.

Hinter ABURY steht ein sinnvolles und nachhaltiges Konzept: Das Label sucht und bewahrt exklusives, authentisches Kunsthandwerk und verbindet es mit jungem, internationalem Design. Das Label unterstützt die Erhaltung dieser kulturellen Vielfalt und schafft Möglichkeiten, dass Menschen mit dem handwerklichen Wissen dieser traditionellen Herstellung auch von ihrer Arbeit leben können. ABURY führt nämlich die Produktionzeit über die ABURY Foundation in Form von “Bildungzeit” wieder zurück, z.B. um eine neue Generation von Näherinnen auszubilden.

Quelle